Workshop "Spiegelreflexkameras"

Workshop "Spiegelreflexkameras für Einsteiger"

Am 11.10.2017 fand erstmals mein Workshop zum Thema "Spiegelreflexkameras für Einsteiger" statt. Der Kurs richtet sich an Alle, die eine Spiegelreflexkamera besitzen aber trotzdem noch im Automatikmodus fotografieren und die Möglichkeiten ihrer Kamera  nicht richtig ausnutzen - vielleicht weil sie gar nicht wissen, was man damit alles anstellen kann, wenn man die Funktionsweise und die Einstellmöglichkeiten kennt. Dies sollte sich mit diesem Kurs ändern, sodass die Teilnehmer danach das nötige Know-How haben, um das volle Potential ihrer Kamera auszuschöpfen.

Für die fünf Teilnehmer, welche mit Kamera und Stativ bepackt anrückten,  stand zunächst ein Theorieteil auf dem Programm.  Ich führte  zunächst die verschiedenen Programme einer DSLR vor und stellte danach die wichtigsten Paramter, welche ausschlaggebend sind, um ein gutes Bild zu schießen, vor. Dazwischen gab es immer wieder Zeit, das Gelernte anzuwenden. So konnten die Teilnehmer z.B. testen, welchen Unterschied es macht, ob man mit offener oder geschlossener Blende fotografiert.

Neben den 3 wichtigsten Bestandteilen - also Blende, ISO und Verschlusszeit-, die sich zum so genannten Belichtungsdreieeck zuammensetzen, verlor ich auch Worte zu Themen wie Bildformate, Brennweiten oder Sensoren. Zum Abschluss wurden den Teilnehmern beispielhafte Bilder gezeigt, über welche sich Diese hinsichtlich verwendeteten Einstellungen etc. austauschen sollten, um zu sehen, was gelernt wurde.

Nach dem ca. 1 1/2 stündigen Theorie-Teil stand nun die Praxis auf dem Programm. Zusammen fuhr man Richtung Kist  zu einer Brücke, welche die Autobahn A3 überquert. Ziel war es Langzeitbelichtungen von den vorbeifahrenden Autos der A3 zu schießen. Die Meisten konnten sich bis dato gar nichts unter diesem Thema vorstellen. Umso erstaunter waren die Teilnehmer, nachdem sie, nach einer kurzer Anweisung, ihre ersten Ergebnisse erzielten. Immer wieder gab ich kleine Hilfestellungen und Tipps, um aus den Bildern noch mehr herauszuholen. So tastete sich mit der Zeit  Jeder an sein bestes Bild heran.

 

Einige Teilnehmer haben hier ihre Lieblingsbilder des Abends zur Verfügung gestellt:

Zum Schluss möchte ich mich bei allen Teilnehmern für euer Kommen und das positive Feedback bedanken - es hat viel Spaß gemacht mit Euch! ;-)

 

" Der Kurs war super. Es war die richtige Dosis an Theorie, die man direkt an der eigenen Kamera in die Praxis umsetzen konnte. Am Ende war ich ganz erstaunt und stolz darauf, wie gut mein Foto mit der Langzeitbelichtung geklappt hat. Vor allem deshalb, weil ich es vorher nie hinbekommen habe. "

 

" [...]für einen Anfänger wie mich war es sehr informativ und auch kurz und knapp gehalten. Was natürlich im positiven Sinn gemeint ist. Die Abwechslung mit Theroie und Praxis war super. "

 

"[...]der gestrige Abend war eine große Bereicherung für meinen Photographiehorizont.  Ich kann deinen Kurs absolut weiterempfehlen. Einsteiger werden schnell die wesentliche Faktoren für ein gutes Bild erklärt. Gleichzeitig werden diese  mit praktischen Elementen eingeübt und vertieft."

 

 

 


Der nächste Termin

 

Datum 31.05.2018
Uhrzeit  19:00
Dauer ca 3h
Ort Gärtnerei Hupp, Höchberg
Teilnahmegebühr 49€/Person

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Löbel Carolin (Mittwoch, 10 Januar 2018 22:23)

    Hallo , das Thema interessiert mich sehr . Ich habe eine Canon Spiegelreflex Kamera allerdings kein Stativ dazu . Ist das zwingend notwendig bei ihrem Workshop?

  • #2

    Hupp Photography (Mittwoch, 10 Januar 2018 22:31)

    Hallo Frau Löbel,
    ...freut mich zu hören
    Das ist gar kein Problem - für ein Stativ kann gesorgt werden.

    Bitte melden dich über dem Kontaktformular bei mir.

    VG